Professionelles Hosting und Housing in einem Rechenzentrum (RZ) in Hamburg - Colocation 

 

Die NMMN hosted in 3 modernen Rechenzentren in Hamburg. Jedes Rechenzentrum verfügt mindestens über einen Uplink und weiteren Crosslinks zu einem anderen Rechenzentrum. Die Anbindung erfolgt mit BGPv4. Wir legen den höchsten Anspruch an unser Netzwerk. Mit unserer hochmodernen Infrastruktur

 

  • 3 Colocation-Flächen 
  • Dark Fibres 
  • dynamisches Routing
  • Einsatz von hochwertigen CISCO-Komponenten

 

kann unser Team hohe Verfügbarkeiten garantieren und unseren Kunden große Bandbreiten zur Verfügung stellen. Unsere hochmoderne Infrastruktur wird permanent optimiert und erweitert.

 

Die 3 Rechenzentren in Hamburg sind:

 

  • Incolocate in der Wendenstraße
  • Level3-Rechenzentrum in der Süderstraße und
  • das Airport-Center (APC) in der Flughafenstraße

 

Hinweis zur räumlichen Entfernung zwischen redundanten Rechenzentren

Das Netzwerk der NMMN in 3 Hamburger Rechenzentren hält auch dem Hinweis zur räumlichen Entfernung zwischen redundanten Rechenzentren durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik stand. Die unter den Punkten 3, Minimalabstand, und 4, Maximalabstand, definierte Entfernung sollte 5 km nicht unterschreiten und 10 bis 15 km nicht überschreiten. Vgl. das Speichern der Daten in einem anderen Rechenzentrum unter Berücksichtigung der Hinweise zur räumlichen Entfernung von redundanten Rechenzentren des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik.

 

Rechenzentrum in der Wendenstrasse

Das work-ix wurde im Jahr 2007 durch die DE-CIX Management GmbH aus Frankfurt übernommen. Seitdem wird das work-ix auch unter dem Namen DE-CIX Hamburg oder einfach DE-CIXII geführt.

 

Das DE-CIX Hamburg wird betrieben, um im Hamburger Raum Internet Redundanzen durch Peerings (direkte kostenlose Datenübergabe zwischen Carriern bzw. Kunden) zu schaffen. Inzwischen hat sich dieser Internetknotenpunkt zum zweitgrößten Datenaustauschknoten in Deutschland und Europa hinter Frankfurt am Main entwickelt. Viele namhaften Carrier sind an diesem Punkt vertreten. Der Datendurchsatz beträgt im work-ix in Spitzenzeiten 3 GBit/s.

 

Da sich ganz der Nähe des work-ix viele weitere Rechenzentren befinden, kann man den Bereich der Wendenstrasse wohl als Ballungsraum für Internetleitungen in Hamburg bezeichnen. Hier befindet sich ein Großteil der Infrastruktur, welche die Stadt Hamburg mit ihren Einwohnern und Firmen rund um die Uhr mit Internetdienstleistungen versorgt.

 

Rechenzentrum Level3, Hamburg

rz_hh_7_klein.jpg

Level3 betreibt ein weltweites Netz mit über 200 Rechenzentren. Neben den deutschen Standorten Berlin, München und Düsseldorf wird eines in der City Süd in Hamburg betrieben. Die deutschen Standorte gehören zum gehobenen Standard in puncto Ausstattung und Sicherheit.  

 

Rechenzentrum Airport-Center

Wie in der Nähe des work-ix befinden sich in dem Gewerbegebiet Airport-Center mehrere Rechenzentren und es kommt somit zu einer Anhäufung von Internetleitungen bzw. -dienstleitungen.  Eines dieser Rechenzentren wird durch die Firma Global Connect betrieben. Global Connect gehört in Skandinavien zu den größten Carriern und bietet Telefon- und Internetdienstleistungen an. Viele deutsche Firmen und Gemeinden nutzen das sehr gut ausgebaute Netzwerk in Schleswig Holstein. Global Connect ist einer, wenn nicht der wichtigste Carrier, für Datenverkehr von Hamburg in den nördlichen Teil Europas. 

 

Im Airport-Center haben sich bei Global Connect ebenfalls viele namhafte Carrier eingemietet, um ihre Dienstleistung zu komplettieren.  

 

Zusatzinformationen Rechenzentrum Level3, Airport-Center und work-ix 

rz_hh_6_klein.jpg

 

Alle Rechenzentren verfügen über folgende morderne Infrastruktur:

 

  • Unterbrechungsfreie Stromversorgung, USV
  • Notstromgenerator über Dieselgenerator
  • Klimaanlage
  • Brandmeldeanlage
  • Feuerlöschanlage
  • getrennte Stromnetze
  • redundante Gebäudeeinführungen
 
 
 
 
 
Folgend eine detaillierte Beschreibung der Infrastruktur des Rechenzentrums Airport-Center, da sich hier der Hauptteil des Hostings und Housings der Hamburg-Cloud befindet und zukünftig neue Kunden ihren Platz finden. 
 
 
Einbruchmeldeanlage:  

Art

 

Elektronisch

   

Alarmmeldung 

 

Sicherheitsdienst und NOC

   

Bewegungsmelder

  installiert
    Glasbuchmelder  

nicht im Erdgeschoss, da keine Fenster vorhanden 

 

         
Sonstige Meldeanlagen:  

Wasserleckage-Erkennung

  installiert
   

Gebäudemanagementsystem

 

installiert 

    Kameraüberwachung  

ja, Speicherung der Daten

 

Energieversorgung:    Anlage   230 VAC
     EVU   10 kV Ringeinspeisung
     Leistung Transformatoren  

800 kVA

     Anzahl Netze  

2 getrennte Stromnetze (A+B)

 

         
USV-Anlage:   Anzahl Steuereinheiten   5
   

Nennleistung

  18,7 kW je Einheit
    Kapazität  

60 Min. bei Vollauslastung

 

         
Notstromgenerator:   Art  

Dieselmotor, Perkins Motor

    Nennleistung   750 kVA bei Vollauslastung
    Anlaufzeit   1 Min.
    Tank   6.000 l
    Autonomiedauer  

7 Tage

 

         
Steckdosenleiste:   Sicherung   min. 10A
    Einzelabsicherung   ja, redundante Absicherung jeder einzelnen Steckdosenleiste 
         
Brandschutz:   Feuerschutzwände   Jeder Rechnerraum ist ein F90 Brandabschnitt 
    Branderkennung   VESDA-Rauchfrüherkennungssystem
    Rauchmelder   mehr als 20 Stck. in Doppelboden und an Decke
    Feuerlöschanlage   kombiniert mit Meldeanlage, Meldung an Schutzdienst und NOC
    Feuerlöschmittel   Humanverträgliches FM200-Löschgas
    Feuerlöscher, manuell   ja
    Blitzschutz  

Tiefengeerdetes Blitzableitersystem über gesamte Außenhülle

 

         
Gebäude:   Bausubstanz   Stahlbeton-Außenhülle 
    Bodenbelastbarkeit   Schwerlast-Stahlbeton-Unterboden
    Rampe   Gesicherte Laderampe für Schwerlasten
    Einbringung von Schwerlasten  

Über Rampe

 

         
Datennetzwerk:   verfügbare Carrier (ohne Gewähr)  

z.B. HanseNet, Colt, Telekom, Sprint, Level3, Versatel, GasLINE, Wilhelm.Tel, TeliaSonera, Arcor, Vodafone und Google.

Alle Carrier in Hamburg sind über eigene Infrastruktur erreichbar.

    Trassenführung   getrennt 
    Hauseinführungen    2 Stck. getrennt auf verschiedenen Gebäudeseiten 
         
Fläche:   Höhe Doppelboden    300 mm 
    Max. Belastung    500 kg pro m2 
    Deckenhöhe über Doppelboden   3.000 mm 
    Deckenausführung   Wasserdichtes Stahlblech, abgehängt 
    Türhöhen    2.100 mm 
         
Zutritt:    Erlaubnis   

nur authorisierte Personen nach erfolgreich absolvierter Sicherheitsprüfung

    Gebäude und Flächen   kodierte Keycard und PIN-Code
         
Schränke/Racks:   Daten zu Racks   Die Daten zu unserem Angebot der Kategorie Rackspace finden Sie hier, bitte klicken.

 

Sie haben noch Fragen oder benötigen weitere Informationen? Gerne erwarten wir Ihre Anfrage, zum Kontaktformular.