Kategorie: Security

DDoS-Basiswissen Teil 1: Das wachsende Risiko von DDoS-Angriffen für Unternehmen

DDoS Cyber Security Schutz Basiswissen mit NMMN

Einführung

In der heutigen digital vernetzten Welt sind Distributed Denial of Service (DDoS) Angriffe zu einer alarmierenden Bedrohung für Unternehmen aller Größenordnungen geworden. Diese Angriffe, die darauf abzielen, die normalen Betriebsabläufe eines Netzwerks, Dienstes oder einer Ressource zu stören, können nicht nur den täglichen Betrieb erheblich beeinträchtigen, sondern auch langfristig die Reputation eines Unternehmens schädigen. Die Risiken reichen von temporären Dienstunterbrechungen bis hin zu dauerhaften Schäden an der Infrastruktur, was die Notwendigkeit eines robusten Schutzes gegen solche Angriffe unterstreicht.

Aktuelle DDoS-Angriffe

Deutschland, wie auch andere Länder weltweit, sieht sich einer steigenden Welle von DDoS-Angriffen gegenüber, die eine ernste Bedrohung für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen darstellen. Diese Angriffe zeichnen sich durch ihre Vielfalt und Komplexität aus, was aus den jüngsten Vorfällen bei der BaFin, dem Flughafen Hamburg und Rheinmetall ersichtlich wird.

Im September 2023 erlitt die BaFin, die deutsche Finanzaufsichtsbehörde, einen massiven DDoS-Angriff, der ihre Online-Dienste vorübergehend lahmlegte. Dieser Vorfall betont die potenziellen Risiken selbst für hochregulierte und sicherheitsbewusste Organisationen.

Der Flughafen Hamburg wurde im Januar 2023 Ziel eines DDoS-Angriffs, bei dem wichtige Betriebssysteme durch eine Flut von Anfragen gestört wurden. Diese Attacke führte zu erheblichen Beeinträchtigungen des Flugbetriebs und zeigte die Verwundbarkeit kritischer Infrastrukturen auf.

Rheinmetall, ein führender Akteur in der Rüstungs- und Automobilindustrie, wurde im März 2023 Ziel eines DDoS-Angriffs, der interne Abläufe und Beziehungen zu Partnern und Kunden des Unternehmens beeinträchtigte

Der internationale Vorfall bei Microsoft im Juni 2023, der wichtige Dienste wie Microsoft 365 und Azure betraf, verdeutlicht die globale Dimension der Bedrohung. Diese Angriffe unterstreichen die Notwendigkeit für Unternehmen, über die traditionellen IT-Sicherheitsstrategien hinauszudenken und sich auf umfassende Verteidigungsmaßnahmen zu konzentrieren, die sowohl präventive als auch reaktive Komponenten beinhalten.

Im November 2023 wurde das Unternehmen OpenAI durch einen anhaltenden DDoS-Angriff schwer betroffen und der beliebte Chatbot ChatGPT, der gerade in der Woche als neue Version GPT-4 Turbo vorgestellt wurde, war kaum mehr erreichbar oder brach regelmäßig ab.

Die Zunahme von DDoS-Angriffen fordert von Unternehmen ein höheres Maß an Wachsamkeit und Bereitschaft, um ihre kritischen Infrastrukturen und Dienste zu schützen. Es ist unerlässlich, dass Organisationen in fortschrittliche Sicherheitslösungen investieren und gleichzeitig ihr Personal in Bezug auf Cyberbedrohungen schulen. Angesichts der rasanten Entwicklung und der steigenden Raffinesse von DDoS-Angriffen wird deutlich, dass eine kontinuierliche Anpassung und Verbesserung der Sicherheitsstrategien erforderlich ist, um effektiven Schutz zu gewährleisten.

 

Bedeutung für NMMN-Kunden

Für Kunden von NMMN, die sich auf unsere umfangreichen Hosting- und Cloud-Dienste sowie auf die Ressourcen in unseren Rechenzentren in Hamburg, Berlin und Kopenhagen verlassen, ist das Risiko von DDoS-Angriffen besonders hoch. Es ist wichtig zu beachten, dass unsere Kunden, die Dark Fiber und CWDM Glasfaserleitungen für direkte Punkt-zu-Punkt-Verbindungen nutzen, hauptsächlich dann indirekt betroffen sind, wenn sie zusätzliche Dienste in Anspruch nehmen, die einen Internet-Uplink erfordern. Während die direkte Glasfaserverbindung selbst gegen DDoS-Angriffe immun ist, können die darüber laufenden Dienste, wie Zugang zu gehosteten Anwendungen oder Cloud-Ressourcen, durch solche Angriffe beeinträchtigt werden. Daher ist es für diese Kunden von entscheidender Bedeutung, sicherzustellen, dass ihre Internet-verbundenen Dienste durch effektive DDoS-Schutzmaßnahmen abgesichert sind.

 

Schlussfolgerung

In einer Welt, in der DDoS-Angriffe immer raffinierter und häufiger werden, ist es für Unternehmen unerlässlich, wirksame Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Diese Bedrohungen sind nicht auf große Organisationen beschränkt; sie betreffen Unternehmen jeder Größe, die ihre Dienste und Daten im Internet bereitstellen. Für NMMN-Kunden, die auf eine reibungslose und sichere Nutzung unserer Hosting-, Cloud- und Glasfaserdienste angewiesen sind, ist die Implementierung einer robusten DDoS-Abwehrstrategie unumgänglich.

Glücklicherweise gibt es fortschrittliche Lösungen, die dazu beitragen können, diese Risiken zu minimieren. Im nächsten Beitrag unserer Serie werden wir uns detailliert mit der DDoS Infrastructure Protection befassen. Wir werden erörtern, wie die Managed DDoS-Services von NMMN speziell entwickelt wurden, um Ihr Unternehmen vor diesen zunehmend komplexen Bedrohungen zu schützen. Wir werden die Funktionen dieser Services untersuchen und aufzeigen, wie sie dazu beitragen können, die Sicherheit und Kontinuität Ihres Unternehmens zu gewährleisten, während sie gleichzeitig Flexibilität und Skalierbarkeit für die Zukunft bieten.

Bleiben Sie dran, um zu erfahren, wie NMMN und seine fortschrittlichen DDoS-Schutzmaßnahmen Ihrem Unternehmen dabei helfen können, sich in einer zunehmend vernetzten und bedrohungsreichen digitalen Landschaft zu behaupten.

Unsere Kategorien

An noch mehr Informationen interessiert?

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner Erfahrungen & Bewertungen zu NMMN New Media Markets & Networks IT-Services GmbH